FLUCHTOPIA SPEZIALPROGRAMM ZUM 1. AUGUST 2017

RADIO JINGLE

Die Suche nach einem Ort für die Verwirklichung des Lebens in Würde ist eine Konstante in der Geschichte der Menschheit. Thomas Morus bezeichnete den Ort, beidem eine Gesellschaft sich  idealerweise organisieren könnte, Utopie. Heutzutage wird Utopie weiterhin als einen imaginierten zukunftsorientierten Ort, der die Streben von Menschen nach Freiheit und Frieden betrachtet.

Oft landen Menschen auf der Flucht auf die Städte. Die Aufnahme von Migrant_innen und Geflüchteten in der Organisierung der Städte wird nicht selten von Konflikten geprägt, jedoch sind sie nicht das einzige Konfliktstoff, Gentrification oder Arbeitslosigkeit, wie auch Generationskonflikte prägen das alltägliche Leben der Städte. Sind die Städte noch Zuflucht Orten? Kann noch in den Städten orten für die Utopie suchen? Wie kommen die geflüchteten Menschen in die Städten an?

Anhand diesen Fragen gestaltet das Alternative Lokal Radio Zürich – Radio LoRa  für zweites Mal ein Spezialprogramm im Sommer 2017, unter den Name Fluchtopia. Ein erstens Spezialprogramm fand bereits im Juni 2016 statt. (Information unter: https://spezialprogramm.wordpress.com/fluchtopia/)

Das Programm möchtet, Informationen über das Asylrecht und das Leben von Flüchtlingen in der Schweiz vermitteln, ein Gehör für die verschiedene Reflexionen und Erfahrungen über die Stadt zu schaffen und damit die Bevölkerung gegenüber die Situation von geflüchteten Menschen aber auch über sozialen Phänomenen in der Stadt zu sensibilisieren.

Fluchtopia 2017
Fluchtopia 2017 Plakat im PDF, clicke hier

programm:

11:00 SOMMERTIMME. (Deutsch – Türkisch – Arabisch)

Beitrag von  der Interkulturellen Redaktion MIGRAS über kollektiven soziokulturellen Projekte in offene Plätzen. Konkret die Gartengruppe der Autonome Schule Zürich und das Projekt Park-Platz am Letten.

12:00 LIBERTAD PARA NEKANE TXAPARTEGUI. (Spanisch)

Reportage über die Situation der baskischen von Abschiebung bedrohte Gefangene in Zürich,. Beitrag von Irene Rodríguez aus der lateinamerikanischen Redaktion MARTES LATINO.

13:00 EIN SCHREI IN DER STILLE Um Grito no Silêncio, (Portugiesisch)

Ein Schrei in der Stille ist ein Projekt von Alejandra Ortiz in Zusammenarbeit mit UNIA Luzern produziert, wo Ana Maria Picca uns die realen Situation der Migrantenarbeiter und Migrantenarbeiterinnen in der aktuellen Schweiz kennen führt. Sehr sensible Themen wie Rassismus, Sexismus, Diskriminierung und Arbeitsmissbrauch angesprochen. Um Grito no Silêncio é um projeto produzido por Alejandra Ortiz em colaboração com UNIA Lucerna, onde Ana Maria Picca leva-nos a conhecer a situação real dos trabalhadores migrantes e na atual Suíça. questões muito sensíveis, como o racismo, o sexismo, discriminação e abuso de trabalho são abordados.

14:00 ZÜRICH, ZUFLUCHTSORT? (Deutsch)

Ein Beitrag von Florentina Spahr

Reportage über die Rechte von Geflüchteten und Migranten, Frauenmigration und die Integration von Geflüchteten in Zürich. Mit: Freiplatzaktion Zürich, FIZ Frauenhandel und Frauenmigration und AOZ.

Kontextsinformation:

https://www.woz.ch/1725/menschenhandel-und-asyl/ich-habe-versucht-zu-leben

15:00 ALLEINE AUF DIE FLUCHT. (Deutsch)

Gemeinsame Radioprojekt von der Vermittlung des Johans Jakob Museum, und Radio LoRa mit unbegleiteten Minderjährigen Asylsuchende. Kooperation mit Radio Lora. Fünf Jungen Menschen aus der Türkei, Syrien, Afghanistan und Eritrea sprechen über ihre Situation als Asylsuchende in der Schweiz.

Kontextsinformation:

http://www.srf.ch/sendungen/passage/ankommen

16:00 ARBEIT 4.5 PERFORMATIVER AUDIOWALK, Zürich Kreis 4 & 5 / Radio Version (Deutsch)

Welche Hoffnungen aber auch Ängste verbinden wir mit der Idee der selbständigen Arbeit? Ist es der Heilsweg für unsere Wünsche nach mehr Freiheit, Kreativität, Sinn und Selbstverwirklichung? Oder doch nur ein Euphemismus für Entgrenzung und Selbstausbeutung? http://www.arbeit45.co/

Regie: Diana Rojas-Feile  // Wissenschaftliche Recherche: Dr. Björn Müller

Musik/Schnitt: Michael Sauter Texte: Martina „Momo“ Kunz

Sprecher/Schauspieler: Fabienne Hadorn, Lukas Kubik

17:00 ZUFLUCHT FÜR FRAUEN AUF DER INSEL DER VERZWEIFLUNG (Englisch und Deutsch)

Infosendung  von und über die Organisation Action from Switzerland

Treffen Sie einige Mitglieder von Action from Switzerland, eine schweizerische Organisation, die auf der Insel Chios in Griechenland durch ihre Athena Zentrum für Frauen einen Unterschied machen möchte. Wir werden mit Gabrielle Tay, Gründerin und Koordinatorin in Griechenland, diskutieren, wie weibliche Flüchtlinge mit den prekären Lebensbedingungen in den Zeltlagern zurechtkommen. Welche sind die Herausforderungen, denen Frauen gegenüberstehen? Wir werden auch darüber diskutieren, was das EU-Türkei Abkommen für Flüchtlinge, die Asyl in Europa suchen, bedeutet. Sprachen:.

Kontextsinformation:

https://actionfromswitzerland.ch/

 

18:00 «ICH DACHTE, WIR SIND ALLE MENSCHEN» (Deutsch)

Performatives Hörkunstprojekt von Diana Rojas-Feile, Musik von Michael Sauter, Textentwicklung von Donat Blum in Koproduktion mit dem Stadtmuseum Aarau und Artlink.

31 MigrantInnen im Alter zwischen 15 und 31 Jahren setzten sich während vier Monaten mit ihren Zukunftsperspektiven auseinander – mit Träumen, Möglichkeiten, Hindernissen. Daraus entstand ein akustischer „Reality Check“ zwischen Dokument und Fiktion.

19:00 SIE IST EINE WIDERVERWERTERIN 1-3 Mikrogeschichten

(Deutsch)

Radiofeature von Julia Weber. 60‘. Deutsch, (2017) Hans Byland (Lektorat, Sprecher), Anna Byland (Sprecherin)

Ausgehend von vielen Gesprächen mit  langzeitarbeitslose  Arbeitslosen schreibt Julia Weber dokumentarisch-fiktionale ‚Mikro-Geschichten’, in welchen sie konkrete Sichtweisen und Erfahrungen abstrahiert, verdichtet und fiktionalisiert. Nach dem Prinzip einer Collage setzt sie den biographischen ‚Mikro-Geschichten’ kommentierende, befragende Einschübe entgegen. So entsteht ein mehrdeutiges und lückenhaftes Zwiegespräch.

20:00 UM’S ÜBERLEBEN – DIE SACHE MIT DEM GELD,  RAUHFASER RECORDS RADIOSHOW. (Deutsch)

Radiobeitrag des Musikkollektivs  Rauhfaser  aus Berlin. Diesmal mit ASI-ES und Crying Wölf. Musik u.a. von Conexión Musical, Poedra, ASI-ES, Lena Stoehrfaktor,TAPETE, Cabro Homer, Lea-Won und Crying Wölf  www.rauhfaser-records.de

 

Advertisements
Bild