LoRa Qualitätsmanagement Handbuch

Inhaltverzeichnis

QM_Handbuch Inhaltverzeichnis


 

Einleitung

Das LoRa-QM-Handbuch bietet eine Übersicht und eine Strukturierung von Dokumenten für:

  1. Die Optimierung der Kontrollprozesse (Qualitätssicherungssystem)
  2. Aufrechterhaltung des Leitbildes des Radios
  3. Erfüllung des Leistungsauftrags (Konzession)
  4. Weiterentwicklung der redaktionellen Leistung.

Die im LoRa-QM-Handbuch zusammengestellten Dokumente haben teilweise verbindlichen Charakter und regeln die Arbeitsprozesse von spezifischen Gremien und Instanzen oder sind Orientierungshilfen, womit Sendungsmachende, Vereinmitglieder_innen und Gremien sich bei der Partizipation und den Mitentscheidungsprozessen im Radiobetrieb zurechtfinden können.

1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Das ist der übergeordnete Rahmen des Radios im Sinne des politischen und philosophischen Rahmens seines Aktionsfeldes.

1.a Bundesgesetz über Radio und Fernsehen (RTVG)

Vom Gesetzgeber gegeben, unabänderlich. Das RTVG ist juristisch verbindlich und erklärt den gesetzlichen Rahmen, unter dem unsere Tätigkeit als Radio haftbar ist.

1.b Konzession für ein UKW-Radio mit Leistungsauftrag und Gebührenanteil. Bern, 7. Juli 2008 (Stand 21. Juni 2012)

Erteilt durch das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK. Wird alle vier Jahren erneuert. Es definiert die Kriterien und Massstäbe, mit welchen das Radio LoRa vom BAKOM evaluiert wird und damit die Bewilligung zum Senden und die Teilhabe von LoRa an Gebühren erneuert wird oder nicht.

1.c. Radio LoRa Leitbild

Nur durch GV abänderbar. Das Leitbild ist eine schriftliche Erklärung über das Selbstverständnis und die Grundprinzipien vom LoRa. Es zeicnet den Rahmen unserer Tätigkeit als alternativer Radiosender.

1.d. Qualität im LoRa:_Einleitung

Durch die oder unter Auftrag der SK anpassbar. Es verfasst unsere Überlegungen über das Qualitätskonzept. Hiermit zeigen wir, wie wir uns von den neoliberalen Kriterien von unternehmerischem Qualitätsmanagement unterscheiden.

1.e. QM im LoRa_Lorainfo

Zur Information und  Kontextualisierung

1.f. Beitragsbezogene Qualitätskriterien

Blatt aus dem Workshop Qualitätsmamagement UNIKOM Radios. ZHAW 30. Mai 2008. Zur Information und  Kontextualisierung


2. QUALITÄT IN OFF-AIR-BETRIEB

Folgende Dokumente regeln oder sind Orientierungshilfe für alle Partizipations- und Entscheidungsprozesse, die nicht direkt das Radioprogramm im operativen Sinne bestimmen, auch wenn diese Dokumente im Grunde genommen auf die Gestaltung des Radioprogramms einwirken können.

2.a LoRa_Haus-und Sendeordnung 21.03.2016

Verbindlich für Sendungsmachende und Vereinsmitglieder. Die zuständige Instanz für die Einhaltung und Durchsetzung ist die SK, wobei in Härtefällen der Vorstand und die MV miteinbezogen werden können. Anpassungen müssen durch die SK ausgeführt und von der MV abgesegnet werden.

2.b Struktur und Organigramm

 Abbildung. Jeweils anpassbar –> Abhängig vom Restrukturationsprozess. Operative Organisation, BG & Zuständigkeiten. Wer ist zuständig wofür und wie können die Personen erreicht werden? Dokumente zu erarbeiten? Kommunikationsorgane innerhalb des Vereins: Wer kann mit wem, wie und worüber kommunizieren? Dokumente zu erarbeiten? Evtl. Auflistung den Kommunikationsmittel? Info, Email, etc.

2.c Liste Vereinsarbeit

Orientierungsblatt für die Einsätze von ehrenamtlich Arbeit im Verein


3. QUALITÄT IN ON-AIR-BETRIEB

Folgende Dokumente regeln oder sind Orientierungshilfe für alle Partizipations- und Entscheidungsprozesse bei der Gestaltung und Durchführung des Radioprogramms.

3.a. Prozess zur Aufnahme neuen Sendungen

3.a.1. Wie werde ich Sendungsmacher*in

Informatives Blatt für Interessierte und zukünftige LoRa-Sendungsmachende. Es bietet eine Orientierung als ersten Schritt im Prozess, Sendungsmachende zu werden.

3.a.2. Formular_Sendungskonzept

Dies ist eine Voraussetzung für den Antrag für einen Sendeplatz im Radio LoRa. Anhand dieses Konzepts und einem Sendungsdemotape wird die SK über den Antrag entscheiden. Die Einhaltung des Konzepts ist ein wichtiges Kriterium für die Qualitätssicherung im Radio LoRa.

3.a.3. Kriterien für die Aufnahme neue Sendungen

Orientierungsblatt für den Antrag eines Sendeplatzes im Radio LoRa

3.b. Sendeprozess in der Praxis

Das Leben als Sendungsmachende im Radio LoRa ist vielfältig und immer wieder herausfordernd. Das Engagement in einem nicht-hierarchisch und alternativen Medium ist immer Spannungen zwischen der Partizipation und der Demokratie einerseits und anderseits der professionellen und operativen Ansprüchen geprägt. Hiermit werden Dokumente aufgelistet, die eine Regulationsfunktion haben, besonders bei den Verhältnissen zwischen den Sendungsmachenden und der operativen Struktur (Betriebsgruppe), und zwischen den Sendungsmachenden selbst, im Sinne der Regulierung von Rechten und Pflichten. Ebenso beinhaltet dieses Kapitel Dokumente, die den Inhalt und die Form des Gesendeten im Sinne des Leitbildes, der Philosophie und der Politik von LoRa regeln: Die LoRa Haus-und Sendeordnung.

3.b.1. LoRa_Haus-und Sendeordnung

Sie regelt Rechte und Pflichten der Sendungsmachenden, sowohl beim Betreten von und Aufenthalt in den Räumlichkeiten vom Radio LoRa (Redaktionsraum, Empfangsraum, Küche und Büros, Studios und vorübergehende Senderäume und Eventräume) wie auch bei der Produktion der Sendung und der Sendungsinhalte.

3.b.2. Redaktionelle Richtlinien

(In Bearbeitung)

3.b.3. Richtlinien für Medienpartnerschaften / Sponsoring / Akkreditierung

(In Bearbeitung, wird von der PR-Stelle geschrieben)

3.b.4.Juristisches Merkblatt

(Es wird mit fachlicher Beratung aktualisiert)

3.b.5. Handbuch Studio 1

Hinweise zum Gebrauch des Studio 1 für Live-Sendungen

3.b.6. Handbuch Studio 2 

Hinweise zum Gebrauch des Studio 2 für Vorproduktionen


4. SICHERUNGSPROZESSE UND WEITERBILDUNG

4.a. Sendekommission-Reglement

Reguliert die Funktionen und Kompetenzen der Sendekommission. Es hat verbindlichen Charakter für die SK und für die Interaktion von aktiven und interessierten Sendungsmachenden. 

4.b. SK-Checkliste für Sendeplatz-Anträge

SK internes Kontrolls- und Orientierungsblatt für laufende Sendeplatzanträge

4.c. Programmtagung (in Bearbeitung)

Ein bis zwei mal pro Jahr findet eine Tagung über programmrelevante Themen statt. Dabei werden strategtische Richtlinien über das Programm und dessen Gestaltung diskutiert und festgesetzt. Jedoch müssen substanzielle Veränderungen im Programm und in der Programmstruktur von der MV genehmigt werden.

4.d. Feedback-Formular

Standard-Formular für die Feedbacks von Sendungen durch andere Sendungsmachende und Zuhörer*innen

4.e. Statuten der autonomen Redaktionen

Interne Regulierung der autonomen Redaktionen.
Die Autonomien sind LoRa-politisch-historisch entstanden.
Die Autonomien sind interessenspezifische Gruppen innerhalb vom LoRa-Programm. Sie sind in der Sendekommission vertreten. Sie übernehmen die Funktionen der SK innerhalb ihrer spezifischen Programme. Das heisst, sie haben die Hoheit über die Vergabe ihrer Sendeplätze. Die Autonomien haben eigene Redaktionen und führen reguläre, protokollierte Sitzungen. Sie unterliegen der Haus- und Sendeordung.

4.e.1. Hälfte des Äthers (in Bearbeitung)

4.e.2. MartesLatino // Lora Latina

 

4.f. Weiterbildungsangebot für Sendungsmachende

4.f.1 Grundkurs Radiojournalismus

 


V. EVALUATIONSPROZESSE

Advertisements